Schlagwörter

, ,

Hier habe ich was Leckeres zum 1. April für Euch. Ein Aprilscherz ist es leider nicht – sondern bitterer (in diesem Fall salziger…) Ernst. Letzte Woche besuchte ich mit Mann und Mäusen unseren örtlichen Mc Donalds. Alle paar Monate kriegen mich die Knirpse rum. Sie sind scharf auf die Junior-Tüten samt Spielzeug-Blödsinn. Dabei kann ich die riesigen Mengen Müll, die bei jeder Mahlzeit entstehen, überhaupt nicht leiden.

Außerdem habe ich als Vegetarierin bei Mc Donalds eigentlich rein gar nichts zu suchen. Mir bleibt da nur ein Salat oder der Veggie-Burger. Er beinhaltet einen Quinoa-Bratling zwischen dem Mc Donald typischen Matsche-Brötchen. Beim letzten Besuch lag noch etwas Anderes zwischen den beiden Brötchen-Hälften. Ein leckeres Stück (Trommelwirbel) Speck!

Mjam. Also echt Mc Donalds. Muss denn sowas wirklich sein? Ein falsches Getränk ist mir total egal. Ich kann auch damit leben, dass ich 3 mal das Spielzeug für die Junior-Tüten reklamieren muss. Aber Bacon im Veggie-Burger? Ich für meinen Teil habe jetzt endgültig die Nase voll von Fastfood-Fun. Habe soeben eine Beschwerde-Nachricht an den Laden geschrieben. Wahrscheinlich schicken sie mir als Entschädigung jetzt einen Gutschein für einen neuen Veggie-Burger…