Schlagwörter

Warum müssen Kinder bloß immer so verdammt laut sein? Das fängt bereits morgens um kurz nach 6 an. „Maaaaaamaaaaaa, ich bin fertig!!!“, schreit meine auf der Toilette sitzende Tochter. Na schön, vielleicht hat sie es zunächst leise versucht, aber ich habe ja noch geschlafen und die Misstöne aus dem Klo zunächst in meinen Traum eingebaut. Das Gebrüll zieht sich durch den ganzen Tag. Die 3 unterhalten sich lautstark („Wieso gibst Du mir die Butter nicht?“), schimpfen wie die Rohrspatzen („Du bist ein Brötmann!“ – der Kleinste, „Und du bist ein Pupsfrosch!“ – der Größte) und bewerfen sich hin und wieder mit Dingen.

Habe ich das damals vor gefühlten 190 Jahren eigentlich auch so gemacht? Ob mein Bruder und ich uns angeschrien haben, weiß ich nicht mehr. Aber ich erinnere mich an jede Menge zugeknallte Türen. Einmal fiel eine Türklinke ab.. Vielleicht sind Krach und Kindheit einfach fest miteinander verwoben?